Navigation Menu+

Häusergiebel in Amsterdam

Ästhetik Overflow. Alles sooo hübsch in Amsterdam. Die Häuser sind von vorne schmal, dafür nach hinten raus unendlich lang. Der Grund ist – so weiß unser Grachtenkapitän – dass man in Amsterdam Steuern pro Straßenfrontmeter bezahlt. Die beängstigende Neigung der Giebel nach vorn hat einen nicht minder praktischen Grund: Möbel werden oft über einen Lastenkran in die Wohnungen befördert, weil die Hausflure und Treppen so eng sind. Und wenn sich dann das ganze Haus einfach ein bisschen vorbeugt, dann stößt man dabei nicht so leicht an. Amsterdamer Pragmatik.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.